[22.5.2022] Vereinsausflug in den Zoo Dresden in Dresden ... [26.5.2022-29.5.2022] Kata Spezial in Magdeburg ... [11.6.2022] Verbandsoffenes Shotokan-Turnier im Rahmen der Sparkassen Kinder- und Jugendsportspiele Download Meldeliste in Freital ...

11. Vogtlandspiele am 09. Juni 2018 in Reichenbach

In diesem Jahr lud die Karatewelt Reichenbach am 09. Juni zu den 11. Vogtlandspielen im Karate ein. Nachdem wir vor zwei Jahren mit einer beachtlichen Leistung unser Debüt gaben, waren wir auch dieses Jahr mit von der Partie.

Früh morgens gegen 7 Uhr ging es nach Reichenbach. Diesmal fiel unser Starterteam nicht zuletzt durch Krankheit klein aus, so dass Christian nur unsere frisch gebackenen Blaugurte Nico und Daniel betreute, während Daniels Vater unsere Kämpfer unterstützte.

Kurz nach der Anmeldung ging es dann auch schon los. Die ersten Teams aus den unterschiedlichen Vereinen gaben ihr Bestes in Synchron-Kata. Wir konnten diese entspannt betrachten und uns mit den vielen Bekannten aus Dresden, Freital und Reichenbach unterhalten, die auch angereist waren.

Nach den Team-Kata wurde es auch für unsere Starter ernst. Unsere Teilnehmer durften sich in ihrer Kata-Ausführung messen. Dass sie in der gleichen Kategorie starteten, schien die beiden sogar noch zusätzlich zu motivieren, so dass sich Daniel mit Silber und Nico mit Bronze beide Freitaler aufs Treppchen kämpften.

Einige Zeit später wurde es dann nochmal ernst, denn im Gegensatz zum letzten mal, als wir ausschließlich Kata-Starts vorweisen konnten, wagten sich unsere Kämpfer dieses Jahr auch in den Freikampf. Um die Teilnehmer vor Verletzungen zu schützen, wurde trotz Schutzausrüstung besonders auf kontrollierte Techniken mit korrekter Distanz geachtet. Dies hatte Daniel leider als erstes zu spüren bekommen – dessen Gegner letztendlich mehr wertbare Treffer landete und so den Kampf gewann. Später konnte sich Nico durchsetzen, verlor jedoch auch einmal. Im Gegensatz zu Daniel hatte er jedoch das Glück, dass sich sein Gegner ins Finale kämpfte, so dass Nico über die Trostrunde die Bronzemedaille erringen konnte.

Den Abschluss des Turniers bildete dann die Siegerehrung für alle Kategorien, inklusive einer Ehrung für den ältesten Teilnehmer, welcher zeigte, dass man auch im fortgeschrittenen Rentenalter nicht zu alt ist, um mit Karate anzufangen. Auf der Rückfahrt steuerten wir dann noch einen Subway an, um die Energiereserven wieder aufzufüllen und nochmal ein kleines Resümee zu ziehen.

Rückblickend können wir nur dem Veranstalter, der Karatewelt Reichenbach, sowie den Kampfrichtern für das tolle Turnier danken. Wir konnten wieder wertvolle Erfahrungen sammeln und hoffen, auch an den 12. Vogtlandspielen teilnehmen zu können.

(Bericht von Christian Kieschnick)